Öffentlicher Treffpunkt

Projektbeschreibung

Projekttitel

Schaffung eines öffentlichen, sozialen Treffpunktes auf dem Stiftungsgelände in Hoym

Einordnung in die Lokale Entwicklungsstrategie

Handlungsfeld 1: Steigerung der Lebensqualität. Sicherung und Stärkung einer vielfältigen Gesellschaftsstruktur in Verbindung mit den Herausforderungen des demografischen Wandels

Handlungsfeldziel 2: Verbesserung der Daseinsvorsorge im ländlichen Raum durch alternative/vernetzte Angebote in den Bereichen Nah- und Gesundheitsvorsorge sowie zur sozialen Stabilisierung

Teilziel 1: Modernisierung bzw. Schaffung von sozialen Treffpunkten in den Orten zur Gestaltung des dörflichen Lebens

Ziele

Ziel des Projektes ist es, das Schlossgelände für die Öffentlichkeit zu einem attraktiven Ort zu gestalten, an dem sich gerne und lange aufgehalten wird. So soll der Kontakt zwischen den Bewohnern des Schlosses und Menschen von außen verstärkt und gefördert werden. Der gesteigerte Umgang zwischen den Menschen soll die Integration von Menschen mit Behinderung fördern

Ausgangssituation

Die Stiftung Schloß Hoym bieten erwachsenen Menschen mit geistigen und mehrfachen Behinderungen eine herzliche, fachgerechte und pädagogisch-psychologisch fundierte Betreuung. Diese Arbeit basiert auf Beziehung und Vertrauen und soll ein Gefühl von Zuhause sein. Auf dem Stiftungsgelände befindet sich ein öffentlich begehbarer Bereich mit einem Gehege für Ziegen, Pony und Esel. Derzeit ist dieses Gelände zweckmäßig mit kleinen Ställen und Auslaufbereich versehen.

Maßnahmenbeschreibung

  • Schaffung einer neuen Stallanlage, in der Form von Noahs Arche. Der untere Bereich dient der Unterbringung der Ziegen. Der obere Bereich (Schiffsdeck) ist durch Kinder, Erwachsene und Ziegen begehbar und ermöglicht einen Kontakt mit den Tieren. Das Schiffsdeck wird mit einem Geländer gesichert.
  • Der Auslaufbereich soll um 5 Obstbäume angereichert werden (Charakter einer Streuobstwiese), um das Zusammenwirken der Natur erlebbar zu machen.
  • Der bisherige Ziegenstall soll zu einem Freisitz umgebaut werden. Dafür werden die Wände, die der Weide zugewandt sind, herausgenommen und das Dach mit Säulen aufgefangen werden. Unter dem Dach kommen 2 Tische, 4 Bänke und 4 Stühle. Somit wird eine nachhaltige Begegnungsstätte für die Menschen in Hoym geschaffen.
  • Um ein längeres Verweilen zu ermöglichen und in Hoym bisher nicht vorhanden, erfolgt der Neubau einer Toilettenanlage mit WC für:
    • Rollstuhlfahrer
    • Wickeltisch
    • Frauen/Männer
    • Putzmittelraum
  • Ein weiterer, jetzt schon vorhandener Ziegenstall (bei Krankheit u. ä.) wird passend zu Noahs Arche mit einer Holzschalung versehen.

Zurück